Geburts-vorbereitung

Einer der bewegendsten Momente überhaupt:
Neues Leben entsteht, zuerst leise und verborgen. Dann allmählich spürbarer und offenkündiger…
…bis zum Umbruch in die neue Realität.

Gerade dieser Umbruch, die Geburt, macht vielen werdenden Müttern Angst:
Wie intensiv und lang wird die Entbindung?
Werde ich den Schmerz aushalten?
Werde ich mich schämen müssen?
Wie wird es mit meinem Partner?
Wird es so schwierig und schmerzhaft wie beim letzten Mal / wie bei meiner Mutter / Freundin / Nachbarin…?
Und dann: bin ich dem intensiven Alltag mit einem Neugeborenen voller Bedürfnisse gewachsen? 
Kann ich eine gute Mama sein?

Unbekannte, neue Situationen machen naturgemäß Angst.
Und Angst ist eine natürliche, sinnvolle Emotion, die Wachsamkeit hervorruft und Energie freisetzt.
Damit die Angst händelbar, und die Geburt zur wunder-vollen, intensiven, einzigartigen Erfahrung wird, machen wir uns Hypnotherapie zunutze.
Gebärende, die mehrere Hypnotherapie-Sitzungen hatten, können Geburtsschmerzen teils vorbeugen und den Geburtsvorgang kürzen, wie auch verschiedene Studien belegen*

In 6-8 Sitzungen Hypnotherapie lernen Sie, eventuelle Ängste umzupolen;
Sie lernen, Selbsthypnose selber anzuwenden und Ihre eigenen Ressourcen und Kreativität für sich selbst einzusetzen.
Diese Fähigkeiten helfen Ihnen auch “danach”: bei der Erholung und Wundheilung, bei der Milchbildung, so wie beim Bewältigen des neuen Alltags mit Ihrem Baby.

Für eine optimale Vorbereitung wende ich in meiner Praxis auch Akupunktur an (in Kombination mit Hypnotherapie, oder alleine).
Gerade bei Erstgebärenden verkürzt Akupunktur den Geburtsvorgang im Durchschnitt um 2 Stunden: AK bewirkt eine schnellere Reifung des Muttermundes und eine effizientere Wehentätigkeit in der Eröffnungsphase.**

Weil sich die Wehenkoordination bei akupunktierten Gebärenden deutlich verbessert, wird der Einsatz von Wehenmittel (intravenöser Oxytocingabe) seltener nötig.

Ich empfehle eine Akupunktur-Sitzung pro Woche ab der 36. SSW.

Termin zur Begleitung vereinbaren

Behandlungsthemen

Kinderwunsch

Der einschneidende, unaussprechliche Schmerz einer ungewollten Kinderlosigkeit liegt oft tief in der Seele verborgen und kann nur von den Betroffenen… Read More

Geburts-vorbereitung

Einer der bewegendsten Momente überhaupt: Neues Leben entsteht, zuerst leise und verborgen. Dann allmählich spürbarer und offenkündiger… …bis zum Umbruch… Read More

Studienevidenzlage:

* Hüsken- Janssen, H. (2004): Hypnotherapeutische Geburtsvorbereitung. Mehl- Madrona, L.E. (2004): Hypnosis to facilitate uncomplicated birth. American Journal of Clinical Hypnosis. 46 (4): S. 299- 312) konnten zeigen, dass Hypnose den Einsatz von Schmerzmitteln während der Geburt und das Schmerzerleben der Gebärenden signifikant reduzieren kann. Harmon et al. (1990) konnte eine signifikante Verkürzung der Eröffnungsphase um durchschnittlich 169 Min. nachweisen.

**Römer, A., M. Weigel, W. Zieger, F. Melchert: Veränderungen von Zervixreifung und Geburtsdauer nach geburtsvorbereitender Akupunkturtherapie (AT), Internationales Symposium „Akupunktur in der Geburtshilfe und Frauenheilkunde“, Universitätsfrauenklinik, Fakultät für Klinische Medizin der Universität Heidelberg, Mannheim, 1997.
Auch eine Fallkontroll-, doppelblind-Studie, die eine kürzere Geburtsdauer dokumentiert: Zeisler, Tempfer, Mayerhofer, Barrada & Husslein „Influence of Acupuncture on Duration of Labor“ 1998

Hypnose führte einige Male zur Beendigung von Frühwehen:
Brown und Hemmond (2007) stellten eine Senkung der Frühgeburtenrate von 6,8% auf 2,6% Dank Ideomotorik-gestützte Hypnose. 

Omer (1987) : Frauen mit drohender vorzeitiger Geburt wurden in “Hypnosegruppe” und Kontrollgruppe aufgeteilt. Letztere erhielt eine medikamentöse Therapie.     75,2% Frauen der “Hypnosegruppe” versus 50,4% Frauen der Kontrollgruppe erfuhren eine Verlängerung der SS.