Damiana Rezeptur: Fruchtbarkeit und Libido

Fruchtbarkeit und Libido mit Damiana steigern

Die Maya Amerikas nahmen Damiana (Turnera Diffusa) als Aphrodisiakum und für die Fruchtbarkeit, da sie die Durchblutung im Unterleib fördert. Es fehlen noch einschlägige Studien, die ihre Wirkung offiziell bestätigen. Von Anwendern und Therapeuten werden bei der Einnahme von Damiana oft folgende Wirkungen beobachtet: Förderung des Eisprungs, der Menstruation und eine leichte Entspannung und Lustförderung.

Übrigens… Man kann  Damiana auch bei Asthma, Nervosität oder Verdauungsschwäche einnehmen. Damiana wurde bei den Mayas auch «mis kok» genannt, was so viel wie «Asthmabesen» bedeutet.

Ein wärmendes und intensiv schmeckendes Rezept (bei eingetretener Schwangerschaft abstellen!):

20 g Zimt

40 g getrocknetes Damiana Kraut

500 ml Korn / Wodka / Rum

200 ml Wasser

1 Vanilleschote, zerkleinert

10 EL Agavensirup oder Vollrohrzucker

Zutaten (alle, außer Zucker/Sirup und Wasser) zusammen mit dem Alkohol in ein großes Einmachglas oder breite Flasche geben. Gut verschließen und kräftig durchschütteln. Das Gemisch sollte jetzt ca. 2-3 Wochen lang an einem warmen Ort (z.B. neben dem Herd oder auf einem Heizkörper – keine pralle Sonne!) ziehen und täglich geschüttelt werden. Danach wird die dunkelbraune Tinktur gefiltert (mit einem Sieb, oder mit Hilfe eines sauberen Geschirrtuches) und vorübergehend beiseite gestellt.

Das abgefilterte Gemisch wiederum in das Einmachglas geben und das Wasser darüber gießen. Verschließen und ca. 1 Woche stehen lassen.

Nun das Kraut erneut abfiltern und das Wasser in einem Topf erwärmen (nicht kochen lassen!), dabei Sirup/Zucker darin lösen. Abkühlen lassen und Tinktur hinzufügen. Das Ganze jetzt nur noch gut vermischen und in eine Flasche füllen.

Der entstandene Likör soll mindestens vier Wochen reifen, damit er seinen vollen Geschmack entfalten kann.