Zyklusstörungen

Unter Zyklusstörungen versteht man Regelschmerzen; zu seltene oder zu häufige Blutungen (rsp. Oligomenorrhoe und Polymenorrhoe); zu starke, zu schwache, oder verlängerte Blutungen (rsp. Hypermenorrhoe, Hypomenorrhoe, Menorrhagie), Spontanblutungen außerhalb vom Zyklus (Metrorrhagie).

Die Ursache kann in einer Organerkrankung (z.B. Polypen, Myome, Krebs, Lebererkrankungen) liegen, psychischer (z.B. Stress, Depression) oder hormoneller Natur sein (wie z.B. in der Menopause).

Nachdem wir eine organische Ursache ausgeschlossen haben, verfügen wir über verschiedene Ansätze, TCM-Behandlungen, Kräuter und Massagen, diese Beschwerden positiv zu beeinflussen.

Auch das prämenstruelle Syndrom (PMS) mit Brust- und Bauchspannen, Reizbarkeit, Müdigkeit, spricht sehr gut auf Akupunktur an!

Neue Behandlungs-methoden aus London

.. ich freue mich riesig. Warum? Dr. Gowri Motha – höchst persönlich – hat mich letzte Woche in die Geheimnisse verschiedener Behandlungsmethoden und Massagen eingeweiht, in... Read More

Prämenstruelle Störung, PMS – was tun?

Die prämenstruelle dysphorische Störung (auch PMS genannt) wird in den diagnostischen Leitlinien DSM-IV und ICD-10 aufgelistet (die „offiziellen Krankheitsenzyklopädien“).  Trotzdem wird PMS nur von Wenigen korrekt... Read More

Fruchtbarkeits- und Hormonmassage

Die „Fertility Massage“ wurde von der indischen Frauenärztin Gowri Motha entwickelt, auf der Basis der „Creative Healing „-Methode von Joseph B. Stephenson. In London leitet... Read More

Druckmassage selber Durchführen

Es gibt einige einfache Maßnahmen, die Paare in der Kinderwunschzeit umsetzen können, um ihre Fruchtbarkeit zu verbessern,  bzw. um die Chancen auf eine intakte Schwangerschaft... Read More